Mitarbeiter finden und binden: 5 Tipps für die Pflegebranche

Mitarbeiter finden und binden: 5 Tipps für die Pflegebranche

Frühling 2020: Die Republik steht auf den Balkonen und klatscht. Das Klatschen für Pflegekräfte hat zwar die die Bedürfnisse der Pflegebranche in den Mittelpunkt der gesellschaftlichen Wahrnehmung gerückt, geändert hat sich aber nichts. Nach wie vor bleibt die größte Herausforderung der Branche, Pflegekräfte für den Beruf zu gewinnen und Mitarbeiter zu binden. Besonders für kleine Unternehmen ist der Personalmangel eine riesengroße Herausforderung.

>> Mehr Informationen zu Sichtbarkeit in der Pflege Branche​

Wir möchten Ihnen gerne 5 Tipps an die Hand geben, wie das besser gelingen kann. 

1. Im Netz gefunden werden

Arbeitskräfte informieren sich in erster Linie online über zukünftige Arbeitgeber. Der erste Klick geht auf die Website und binnen Sekunden ist eine Entscheidung gefallen – sieht interessant aus, da bewerbe ich mich, oder auch nicht.

Eine moderne, aussagekräftige Webseite mit ansprechenden Bildern und Texten und top gepflegten Inhalten und Daten ist hier der Schlüssel zum Erfolg.

>> Mehr Informationen zu Webseiten

2. Einheitliche Außenwirkung

Werden Sie als „Marke“ wahrgenommen? Was für die Großen funktioniert, funktioniert auch für die Kleinen. Große Konzerne, wie Nivea und Mercedes machen es vor. Alles passt zusammen, ein kurzer Blick reicht aus und wir wissen, mit welchem Unternehmen wir es zu tun haben. Eine einheitliche Außenwirkung sorgt für Vertrauen und eine größere Beachtung bei den Menschen. Bewerber möchten sich mit Ihrem Unternehmen identifizieren können

Eine einheitliche Außendarstellung hat viele Facetten: Von der Arbeitskleidung über einheitliche Geschäftsausstattung, wie Visitenkarten, Briefpapier, Kugelschreiber, moderne Webseite, etc

Machen Sie den Check? Wie „einheitlich“ ist Ihre Außenwirkung?

>> Mehr Informationen zur Geschäftsausstattung

3. Social Media nutzen

Ca. drei Stunden täglich verbringen Menschen in den sozialen Netzwerken. Ihre zukünftigen Mitarbeiter sind also längst da. Sie auch? Social Media-Profile sind eine tolle Möglichkeit über Ihr Unternehmen zu informieren und Einblicke zu gewähren. Das ist auch für zukünftige Mitarbeiter interessant. Keine Zeit für Social Media? Es gibt Dienstleister, die schnell und einfach Profile auf Facebook und Instagram realisieren. Warum nicht auch Werbung schalten? Auf facebook und Instagram können Sie zielgruppengenau Anzeigen zur Mitarbeitersuche schalten und das auch schon mit einem kleinen Budget. Dienstleister übernehmen die Steuerung und Anzeigengestaltung. Das ist doch einen Versuch wert?

4. Schenken mit Herz

Mitarbeiter möchten Wertschätzung und Anerkennung für Ihre Leistungen erfahren. Dabei spielt nicht nur die finanzielle Honorierung eine Rolle, emotionale Gesten und Geschenke sind enorm wichtig und kommen im stressigen Alltag oft zu kurz. Besonders Feiertage, wie Weihnachten, Geburtstage und Jubiläen sind wichtige Anlässe, Mitarbeiter diese besondere Form der Wertschätzung spüren zu lassen. Verzichten Sie auf austauschbare Gutscheine, sondern schenken Sie von Herzen. Etwa ein hochwertiges Schreibgerät mit einer Namensgravur oder einen Designartikel, der lange Freude verbreitet. Ein haptisches Geschenk ist etwas, dass in Erinnerung bleibt und nicht flüchtig ist.

Abgerundet wird das Ganze mit einer passenden Grußkarten mit Ihrer persönlichen Grußbotschaft.

Werbeartikel & Geschenke (berendsohn.de)

5. Streuartikel zur Mitarbeiterakquise

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und wecken Interesse. Die Werbewirkung von Streuartikeln ist unbestritten. Setzen Sie dieses erprobte Marketinginstrument ein, um neue Mitarbeiter für sich zu interessieren. Ein kleines Geschenk, wie etwa ein origineller Schlüsselanhänger mit einem netten Spruch und Ihren Kontaktdaten ist schnell verteilt und bleibt im Gedächtnis.

Die Kosten hierfür sind überschaubar und Sie können die „Geschenke“ dort verteilen, wo sich interessante Kandidaten bewegen: auf Messen, vor Schulen auf besonderen Events.

Werbeartikel & Geschenke (berendsohn.de)

Pflegeleitfaden ambulante Pflege

Charlene Groß

Über den Autor

Charlene Groß
Mein Name ist Charlene Groß und ich bin als Marketingkauffrau und Kommunikationswissenschaftlerin seit mehr als 5 Jahren auf den Pflege- und Gesundheitsmarkt spezialisiert. Mein Schwerpunkt liegt im Bereich der grafischen und gestalterischen Entwicklung von Kommunikationsmitteln.
Das sollten Sie nicht verpassen!
Erhalten Sie alle Informationen zu Produktneuheiten ganz einfach per Mail.
Jetzt für den Newsletter anmelden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden.
Sie haben sich erfolgreich zum Newsletter angemeldet. Sie erhalten in Kürze eine E-Mail, um Ihre E-Mail Adresse final zu verifizieren.
Bitte bestätigen Sie mit dem Captcha, dass Sie kein Roboter sind.
Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus.