Shop

 
Loading...
Zur Produktvorschau

Palliative Care- 160 UE i. A.a. das Basiscurriculum nach Kern, Müller, Auernhammer

1506€ zzgl. Versandkosten

Im Pflegealltag rund um das Thema Sterbebegleitung sehen sich professionell Pflegende und immer wieder mit schwierigen ethischen und pflegerischen Fragestellungen konfrontiert. Unsere Weiterbildungen bieten hier pflegerisches Fachwissen zu speziellen Maßnahmen und Leistungen, die innerhalb des ganzheitlichen Konzeptes des Pallative Care von Pflegenden erbracht werden. Hierzu finden jetzt auch alternative Maßnahmen wie die Aromatherapie Beachtung.

*Dies ist ein Angebot der Höher Management GmbH. Bei Rückfragen zu den Fernlehrgängen oder zur Buchung wenden Sie sich bitte telefonisch an die 03493 – 51560.

Zur Wunschliste hinzufügen
Zur Buchung

Beschreibung

Ziel des Fernlehrgangs

Grundlage des Fernlehrgangs bildet das „ Basiscurriculum Palliative Care – Fortbildung für Pflegende“ von Martina Kern, Monika Müller, Klaus Aurnhammer[1], welches nach Abschluss des Kurses berechtigt, auf Palliativstationen, in stationären Hospizen und ambulanten Hospizdiensten zu arbeiten.  Das allgemein formulierte Ziel dieses Fernlehrgangs ist es, die Lebensqualität von Sterbenden zu verbessern und möglichst langfristig zu erhalten, indem die Teilnehmenden entsprechende fachliche, organisatorische, kommunikative und persönliche Kompetenzen in einem Umfang von 160 Stunden à 45 Minuten erwerben.

Teilnahmevoraussetzung

Ausbildung in der Gesundheits-und Krankenpflege oder Altenpflege und mindestens 2-jährige Berufserfahrung -PC-Anwenderkenntnisse technische Voraussetzung: Multimedia PC mit Internet-Zugang

Ablauf

15 Module
Präsenzphase im virtuellen Klassenzimmer (insg. 60 Unterrichtseinheiten)
Selbstlernphase (insg. 100 Unterrichtseinheiten)
Abschlussprüfung
Abschluss:  Zertifikat
Insgesamt: 160 Unterrichtseinheiten

Vorteile eines Fernstudiums

schnellerer Lernerfolg
Unsere speziell konzipierten Lehrbriefe entsprechen dem neuesten wissenschaftlichen Stand und sind von der Zentralstelle für Fernunterricht geprüft. Ein Vorteil ist der direkte Praxisbezug des Lernstoffs, der auf den Beruf aufbaut – wodurch die erworbenen Kenntnisse sofort anwendbar sind.

flexibel lernen
Bei uns ist der Einstieg jederzeit möglich. Da die Weiterbildungen berufsbegleitend angelegt sind, entstehen im Job keine Ausfallzeiten. Das Lehrmaterial kann orts- und zeitunabhängig bearbeitet werden. Unsere Weiterbildungen gestalten sich stressfrei, da man sich im häuslichen Umfeld bequem und mit der notwendigen Konzentration zurückziehen kann. Ebenso bietet diese Weiterbildungsmöglichkeit für Eltern und Pflegende eine effektive Alternative zum Präsenzkurs, Weiterbildung und ihre übliche Betreuung zu vereinbaren.

umfassende Betreuung
Auf das jeweilige Fachgebiet ausgebildete Dozenten korrigieren und benoten die von Ihnen eingereichten Einsendeaufgaben. Ebenso stehen wir Ihnen gern per Brief, Telefon oder Internet zur Klärung eventueller Fragen zur Verfügung. Zusätzlich erhalten Sie einen Zugang zu unserem E-Learning Portal, worüber Sie das Lehrmaterial auch bearbeiten können. Weiterhin besteht die Möglichkeit eine Mitgliedschaft zu unserer Online-Akademie zu erwerben.

qualifizierte Abschlüsse
Unsere Weiterbildungen sind von der Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen. Laut einer repräsentativen Forsa-Studie wissen Personalverantwortliche bei Bewerbern mit Fernlehrgängen die Disziplin und das Durchhaltevermögen zu schätzen, die sie aufgebracht haben, um den Fernlehrgang abzuschließen. Laut dieser Studie gaben 89 % an, vom Engagement und der Zielstrebigkeit beeindruckt zu sein und 72 % sind zuversichtlich, dass die Mitarbeiter, die einen Fernlehrgang belegen, das Unternehmen voranbringen können. Zudem gefällt ihnen an einem Fernlehrgang, dass neben dem Job die Verbindung von Weiterbildung und dem Beruf gegeben ist.

keine Zusatzkosten
Die beim Fernlehrgang anfallenden Kosten beziehen sich auf den Kauf des Lehrmaterials. Die Prüfungsgebühr ist im Kaufpreis inbegriffen. Lange Anfahrtswege und entsprechend hohe Benzinkosten entfallen.

persönliche Einschätzung
Angehende Absolventen sollten sich fragen, ob sie wirklich der Typ für einen Fernlehrgang sind. Durch klare Vorgaben der Abläufe und Prozesse, für Absolventen und Dozenten, vereinfacht sich die Weiterbildung. In der Praxis bringt dies zeitliche und örtliche Flexibilität. Der Druck und die Motivation vor Ort, durch andere Mitarbeiter oder den Dozenten fallen bei einem Fernlehrgang weg. Die Absolventen in einem Fernlehrgang müssen sich selbst motivieren und disziplinieren. Das bedeutet einen ständigen Kampf um Freiräume und Konzentration.

Weiterbildungsinhalte

Diese Weiterbildung beginnt 160 Unterrichtseinheiten, welche sich wie folgt zusammensetzen.

–  Grundkenntnisse der Schmerztherapie und Symptomkontrolle
–  Psychologische Aspekte der Krankheitsbewältigung
– Kommunikation
–  Umgang mit Sterben, Tod und Trauer
–  Religiöse, kulturelle und ethische Aspekte in der Sterbebegleitung
–  Grundlagen von Palliative Care und Hospizarbeit
–  Rechtliche Aspekte 
–  Qualitätssicherung in der Palliative Care

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Palliative Care- 160 UE i. A.a. das Basiscurriculum nach Kern, Müller, Auernhammer“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das sollten Sie nicht verpassen!
Erhalten Sie alle Informationen zu Produktneuheiten ganz einfach per Mail.
Jetzt für den Newsletter anmelden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden.
Unser Katalog
mit allen Produkten im Überblick.
Gerne senden wir Ihnen kostenlos unseren Katalog mit allen
Informationen zu unseren Produkten zu.
Jetzt anfordern